Umwelt

Öl im Meer verändert das Verhalten von Rifffischen

Öl im Meer verändert das Verhalten von Rifffischen

Eine neue Studie hat festgestellt, dass Erdöl im Meereswasser – auch in kleinen Mengen – bei Rifffischen zu riskantem Verhaltensweisen führen. Sie gefährden damit nicht nur ihr eigenes Leben sondern auch das Überleben des sie umgebenden Riffs. So wie bei Menschen ein paar Drinks zuviel die Zurechnungsfähigkeit einschränken, so ergeht es den Fischen schon bei geringen Öl-Konzentrationen im Wasser. Die neue Studie, die in der Fachzeitschrift Nature Ecology & Evolution…

Tiefseebergbau bedroht einzigartige Lebensräume

Tiefseebergbau bedroht einzigartige Lebensräume

Tiefseebergbau würde unweigerlich zum Verlust von Biodiversität führen, der nicht kompensiert werden kann. Das schreiben 15 Meeres- und Rechtswissenschaftler in einem Offenen Brief, der am 26. Juni 2017 in der Zeitschrift Nature Geoscience veröffentlicht wurde Die Regeln für die aufstrebende Tiefsee-Bergbauindustrie – einschließlich Umweltschutzmaßnahmen – werden derzeit von der Internationalen Meeresbodenbehörde (ISA), einem zwischenstaatlichen Gremium, entworfen. Die Autoren des Offenen Briefes verlangen, dass die ISA die Bedrohung für das maritime…

WWF veröffentlicht Verhaltenskodex für Tauchtourismus mit Haien und Rochen

WWF veröffentlicht Verhaltenskodex für Tauchtourismus mit Haien und Rochen

Im Meer einem Hai begegnen – das ist für viele Menschen eine Horrorvorstellung. Immer mehr Taucher suchen jedoch die Begegnung mit den großen Raubfischen als Höhepunkt ihres Tauchgangs. Der WWF hat jetzt den ersten weltweiten Verhaltenskodex für einen nachhaltigen Tourismus mit Haien und Rochen veröffentlicht Schon jede vierte Hai- und Rochenart ist vom Aussterben bedroht. Hauptgrund für das Schwinden ist Überfischung: Haie werden einerseits zielgerichtet befischt und wegen ihrer Flossen…

Gipfeltreffen für die Ozeane

Gipfeltreffen für die Ozeane

In New York findet vom 5. bis 9 Juni 2017 erstmals ein UN-Gipfel zum Meeresschutz statt. Delegationen aus über 150 Ländern werden darüber beraten, wie der Zerstörung und Verschmutzung der Meere Einhalt geboten werden kann „Der Ozean scheint endlos, aber in Wahrheit ist er am Limit. Es ist daher höchste Zeit für einen Meeresgipfel mit konkreten Ergebnissen, damit der Schutz des Ozeans endlich an Fahrt gewinnt. In New York muss…

Kraftakt für den kleinsten Wal der Welt

Kraftakt für den kleinsten Wal der Welt

Der kleinste Wal der Welt droht vor unseren Augen von diesem Planeten zu verschwinden. Weniger als 30 Vaquita-Schweinswale schwimmen noch im Golf von Kalifornien, ihrem einzigen Verbreitungsgebiet. Im März und April 2017 wurden fünf Exemplare des bedrohten Meeressäugers tot aufgefunden. Die Vaquitas ertrinken elendig in Stellnetzen der Fischer, deren Einsatz zwei Jahre lang untersagt war. Trotzdem soll dieses Verbot Ende Mai auslaufen. „Fischernetze sind die einzige Bedrohung für Vaquitas. An…

Verkalkung trotz Ozeanversauerung

Verkalkung trotz Ozeanversauerung

Forscher des australischen ARC-Kompetenzzentrums für Korallenriffe (Coral CoE) haben herausgefunden, dass koralline Algen, die für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Korallenriffen wichtig sind, ihre innere Chemie als Reaktion auf die Ozeanversauerung anpassen können Koralline Algen sind ökologisch wichtig. Sie bilden Kalkskelette durch die Herstellung von Calciumcarbonat, das als „Leim“ dient, um Riffe zu stabilisieren. Allerdings droht die zunehmende Ozeanversauerung infolge des vom Menschen verursachten Klimawandels diesen Prozess zu gefährden. Die…