Blog

Myanmar: Forscher entdecken neue Wels-Art

Myanmar: Forscher entdecken neue Wels-Art

In der Mekong-Region wurden innerhalb eines Jahres insgesamt 157 neue Arten entdeckt. Das zeigt der neue WWF-Report „New Species on the Block“, der die Ergebnisse und Resultate hunderter Wissenschaftlern aus Laos, Vietnam, Thailand, Myanmar und Kambodscha zusammengetragen hat

Insgesamt waren es im vergangenen Jahr drei verschiedene Säugetiere, 23 Fische, 14 Amphibien, 26 Reptilien und 91 Pflanzen, die neu beschrieben wurden. Zwischen 1997 und 2017 wurden damit in dieser Region 2.681 neue Arten entdeckt.

Pfannkuchen-Wels

Der neu entdeckte Pfannkuchen-Wels (Oreoglanis hponkanensis), Foto: © Xiao Yongchen

Unter den entdecken Fischen ist auch der (platte) Pfannkuchen-Wels (Oreoglanis hponkanensis). Der Lebensraum des Welses liegt auf einem Berg in sehr abgelegener Lage im Hkakabo Razi-Schutzgebiet in Myanmar. Er ist durch den Klimawandel bedroht, denn er verbringt sein Leben in kaltfließenden Gewässern. Über die Lebensweise des neu entdeckten Fisches ist bisher wenig bekannt.

„In der Mekong-Region gibt es vermutlich noch unzählige Arten, die die Wissenschaft nicht kennt. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Wenn wir ihn verlieren, verschwinden Tiere und Pflanzen von deren Existenz die Menschheit nicht einmal wusste“, so Dr. Stefan Ziegler, Referent für die Region „Greater Mekong“ beim WWF Deutschland. „Unser Ziel muss es sein, die biologisch wertvollen Gebiete am Mekong grenzüberschreitend und dauerhaft zu schützen, sowie die natürlichen Ressourcen nachhaltig zu nutzen. Gesunde und intakte Ökosysteme kommen dabei auch der lokalen Bevölkerung zugute.“ Beispielsweise würden viele der geplanten Flusskraftwerke im Mekong nicht nur die aquatische Artenvielfalt bedrohen, sondern auch die Ernährungssicherheit in Laos und Kambodscha gefährden.

Infos: www.wwf.de, Überblick über die neue entdeckten Arten am Mekong.

Autor

Keine Kommentare zu “Myanmar: Forscher entdecken neue Wels-Art

Hinterlasse eine Antwort

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*